Begrüßung
1897
100 Jahre
Das Gremium
Mitgliedschaft
Wanderplan
nächste Wanderung
Glühweinwanderung
Sonnwendfeier
Junge Familien
Mittwochstour
Tag des Baumes
Mobil ohne Auto
Ferienprogramm
Pflegemassnahmen
Naturschutzpreis
Wunnenstein
 
 
www.das-bottwartal.de
www.das-bottwartal.de
 
 
   
 
 
   Hinweistafeln auf dem Aussichtsturm gestiftet
 
 


Von der einstigen Burg ist nichts mehr zu sehen.Wo einst das dem Heiligen Michael geweihte Kirchlein stand, erhebt sich heute ein stattlicher Aussichtsturm. Der Schwäbische Albverein, Ortsgruppe Grossbottwar, hat im Spätsommer 2003 drei Hinweistafeln gestiftet und auf dem Turm anbringen lassen.

Die Tafel im Südfenster des Turmes gibt Orientierung über das Bottwartal hinweg bis Marbach, Hohenasperg, Lemberg, die Höhen um Stuttgart (Fernsehturm, Solitude und Engelberg). In blauer Ferne erkennt man die Schw.Alb mit den, bei gutem Wetter, deutlich zu sehenden Bergen Teck und Neuffen.

Im Westen erhebt sich der Höhenzug des Stromberges mit dem Michaelsberg und daneben der Heuchelberg mit der Heuchelberger Warte.

Im Norden wandert der Blick über die Autobahn ins Schotzachtal nach Ilsfeld, der Katzenbuckel, höchster Berg des Odenwaldes, ist gut zu sehen.Im Nordosten taucht das Schloss Stettenfels und der Schweinsberg bei Heilbronn auf.

Dem Interessierten sind diese Orientierungstafeln sicher eine gute Hilfe sich in der weiten Landschaft zu recht zu finden.

Den Schlüssel zum Aussichtsturm erhält man in der Berggaststätte Wunnenstein.

Mehr über die Geschichte, den "Gleißenden Wolf" und dem Weinlehrpfad Wunnenstein erfahren Sie unter
www.das-bottwartal.de

 

 


 
 
• ©csv-webdesign